#31DC2017weekly - Inspired by a Tutorial

24. September 2017

Ich glaub es noch gar nicht, aber wir sind tatsächlich bei Woche 30 der #31DC2017weekly Challenge von Amy von Polish Etc. angekommen. Letzte Woche habe ich ja schon gesagt, wie schade es ist, dass wir beinahe durch sind. Ich werde mir wohl überlegen müssen, was ich dann mit meinen Sonntagen anstelle...

Cirque Colors Kushy


Aber erstmal gibt es mein Kunstwerk für heute, für das ich als Basis den tollen, grellen Kushy aus der Vice 2017 Collection von Cirque Colors lackiert habe. Hach, ich liebe diese Neonlacke einfach, und gerade für Designs sind sie perfekt (wenn man nicht so gern solo mit solchen Farbtönen herumläuft).

Ich habe Kushy in zwei Schichten aufgetragen. Die Konsistenz war ähnlich wie bei seinen Geschwistern und ließ sich sehr gut auftragen. Er hat sich nicht ganz von selbst ausgleichen wollen, aber eine Schicht Topcoat lässt Ungleichmäßigkeiten ziemlich gut verschwinden.



Das heutige Thema der Nailart Challenge ist INSPIRIERT VON EINEM TUTORIAL. Und da ich in den letzten Wochen und Monaten immer gern die Tutorials von Marine Loves Polish angeschaut habe, dachte ich, ich versuche mich noch einmal an einer ihrer Dry Marble Techniken (*hier* hatte ich eine ähnliche Variante schonmal ausprobiert).



Für das Design habe ich mir neben Cirque Colors Kushy noch 24K Affair, Takko Lacquer Vice und Superchic Lacquer No Rest For The Wicked geschnappt und dann rumprobiert. So richtig toll wie bei Marine hat das noch nicht geklappt, ich glaube, ich nehme zu viel Lack, aber es gefällt mir ziemlich gut. Darüber kam dann noch eine Schicht Topcoat.

Was sagt ihr dazu? Und auf nächsten Sonntag könnt ihr ganz besonders gespannt sein! :)

MerkenMerkenMerkenMerken

Enchanted Polish Moon Water

22. September 2017

Ihr glaubt ja gar nicht, wie viele tolle Lackbilder momentan auf meiner Festplatte schlummern. Denn, auch wenn ich nicht mehr täglich einen Beitrag hier poste, hat sich doch mein Lackierrhythmus nicht großartig verändert. Und so dauert es manchmal extrem lange bis ein Lack seinen großen Auftritt hat. Dabei hatte ich mir doch gerade bei den Enchanted Polish Lacken vor Jahren vorgenommen, sie für die +Enchanted Polish Challenge+ mit Jenny alle abzuarbeiten...

Enchanted Polish Moon Water


Ich habe schon ewig keine Monthlies mehr von Enchanted Polish bestellt und auch sonst habe ich mich bei Restocks und Launches zurückgehalten, aber so ab und an erreicht mich ein kleiner Tausch oder Kauf über andere liebe Blogger und so kam ich auch zu diesem schönen Kandidaten. Farblich liegen wir hier bei einem wundervoll matschigen Grau, dessen Schimmer sich mal mehr Golden und mal mehr Pink zeigt.



Achja, Holo kann Moon Water natürlich auch noch. Natürlich. Natürlich. Durch die leicht türkisen schimmernde Holofarbe wirkt der Lack dann schon beinahe multichrom, weil er sich mit jeder Handbewegung auf den Nägeln zu verändern scheint. Ich liebe solche vielfältigen Lacke und manchmal, wenn es Matschwetter ist, trage ich gern Ton in Ton - manchmal auch nicht, dann brauch ich Kontrastprogramm. ^^


Lackiert habe ich Moon Water in zwei völlig unkomplizierten dünnen Schichten. Die Konsistenz ist top, die Trocknungszeit auch. Der Lack hat ein glattes und glänzendes Finish. Auf meinen Bildern trage ich ihn ohne Topcoat.

Und wie gefällt er euch? Tragt ihr gern Ton in Ton oder braucht ihr Kontraste bei Schmuddelwetter?

[Lacke in Farbe... und bunt!] Cirque Colors Killer Kitsch

20. September 2017

PINK hat sich Lena für heute gewünscht. Das ist immer einer meiner liebsten Wochen, wenn die Farbe bei "Lacke in Farbe... und bunt!" dran ist. Meistens hole ich dann alle unlackierten pinken Lacke aus meinem Schränkchen und überlege und überlege, welchen ich gern zeigen würde. Dieses Mal aber nicht. Dieses Mal hatte ich dafür irgendwie keine Zeit und keine Muße. Da ich aber gerade vor Kurzem den richtigen Lack auf den Nägeln hatte, kann ich euch trotzdem was Passendes präsentieren:

Cirque Colors Killer Kitsch


Egal, wie viele Lacke von Cirque Colors ich euch hier zeige, es scheinen immer noch welche übrig zu sein. Und wenn ich mir die kommende Kollektion so anschaue, dann weiß ich, was da passieren wird (schaut mal *hier*). Killer Kitsch stammt aus der Kawaii Collection aus dem Sommer und ist ein faszinierendes gemischtes Pink mit roter Basis und pinkem Schimmer, durchzogen von einem Hauch Holo.



Je nach Lichtquelle und Helligkeit wirkt der Lack zwischendurch beinahe tomatig Rot, bei mir hat sich aber meistens sein knallpinkes Gesicht gezeigt. Das ist eben wirklich ein Killer Lack! Sowas erhellt mir die Stimmung, wenn graue Wolken aufziehen... Und das ganz ohne das bei Pink manchmal auftretende Barbie Gefühl. ;)



Lackiert habe ich zwei dünne Schichten, die sich, wie gewohnt, wunderbar lackieren ließen. Mit den zwei Schichten ist alles schön abgedeckt. Killer Kitsch trocknet superfix zu einem glatten und glänzendem Finish. Auf meinen Bildern seht ihr den Lack ohne Topcoat.

Und jetzt geh ich schnell in der Galerie stöbern, was ihr so an pinken Lacken tragt. Nächste Woche gibt's bestimmt das Kontrastprogramm zu dieser Mädchenfarbe, was Lena?

Zoya Alicia

18. September 2017

Nachdem ich mit dem letzten Swapsies Päckchen so viele tolle Zoya Lacke bekommen habe, muss ich doch auch endlich mal welche davon zeigen, oder? Ganz besonders angetan haben es mir natürlich die Silberholosplitter Lacke, deshalb fangen wir doch einfach mit einem davon an.

Zoya Alicia


Alicia stammt aus der Urban Grunge Collection aus dem Herbst 2016. Da liege ich also jahreszeitlich gar nicht schlecht. Der Lack hat eine sheere Basis in Silber, die gefüllt ist mit den silbernen Holosplittern. Das Sahnehäubchen ist hier aber eindeutig der zauberhafte goldene Schimmer, der sich auf den Nägeln deutlich zeigt.



Der Effekt ist faszinierend - so wirkt der Lack mal simpel und Silber und dann fängt er an zu funkeln und zu schimmern. Je nachdem wie man die Hände dreht, verändert sich auch das Zusammenspiel von Goldschimmer und Holoblitzen. Ich sag ja - faszinierend. Ich konnte jedenfalls kaum aufhören, auf meine Nägel zu starren. ^^



Auf Grund der Zusammensetzung von Alicia ist der Lack natürlich nicht super deckend. Aber er ist schön flüssig und lässt sich wunderbar und dünn lackieren. Die Trockenzeit ist schön kurz und so stören auch die drei Schichten nicht, die ich für meine Bilder aufgetragen habe. Das Finish ist glatt und glänzend und auf meinen Bildern seht ihr den Lack ohne Topcoat.

Gefällt Alicia euch auch so gut wie mir? :)

#31DC2017weekly - Inspired by the Supernatural

17. September 2017

Wenn ich daran denke, dass die #31DC2017weekly Challenge von Amy von Polish Etc. nur noch zwei weitere Wochen geht, werde ich ganz traurig... Ich hoffe, ich bleibe auch ohne die Aktion am Ball und versuche mich an allerlei Nailart Techniken und Themen. 

ANNY Mademoiselle Anny*


Meine Basis für heute ist Mademoiselle Anny, ein weiterer Lack aus der aktuellen Perfume Polish Kollektion von ANNY, aus der ich euch schon Light Blue For You, Kissed By The Sun und She Is The Best gezeigt habe. Farblich liegen wir hier bei einem zarten Hellrosa, das im Fläschchen einen Hauch von Silberschimmer zeigt, der auf den Nägeln aber nicht sichtbar ist.

Lackiert habe ich den Lack in zwei Schichten. Die Konsistenz ist hier etwas pastiger als bei den anderen Lacken der Kollektion. Er ließ sich aber trotzdem ziemlich gut auftragen und wurde schön glatt. Nach dem Trocknen duftet er ganz zauberhaft blumig und frisch - ich glaube, das war dufttechnisch bisher mein liebster Lack aus der Kollektion.



INSPIRIERT VOM ÜBERNATÜRLICHEN habe ich im ersten Schritt für mein Design ein kleines Gradient aus Mademoiselle Anny und Jolifin glitzer-gold auf die Nägel gezaubert. Eine ganz blöde Idee, wenn ihr mich fragt. Der goldene Stamping Lack besteht praktisch aus goldenen, metallischen Teilchen, die sich in jeder Ritze und an meiner Haut festgesetzt haben. Das Clean-up war trotz Latexmilch eine echte Qual...



Meine Inspiration war der römische Gott Amor - was ist übernatürlicher als ein Gott, richtig? Und so fehlten natürlich nur noch Herzchen und Pfeilchen auf meinem Gradient. Diese kamen dann via Stamping mit der Bundle Monster & gotnail BM-XL212 und A- England Briarwood auf meine Nägel. Da meine Clear Jelly Stamper momentan alle ein wenig streiken, habe ich meinen Creative Shop Stamper verwendet und mit dem fällt mir das korrekte Platzieren des Musters etwas schwer. Bei dem normalem Blick auf die Nägel fällt das aber nicht auf.



Okay, ich bin ehrlich - ursprünglich hatte ich eine Einhorn Mani im Kopf, aber das wollte auf meiner Testfolie alles nicht so aussehen, wie ich es mir vorstellte, also habe ich mich kurzerhand umentschieden. Was für ein Glück, denn Cupido hat mir dann doch besser gefallen. ^^

*Der Lack wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!
Merken

Superchic Lacquer Awkward Turtle

15. September 2017

Mir ist neulich aufgefallen, dass ich immer phasenweise eine bestimmte Farbe bevorzuge. Habe ich doch ernsthaft drei Mal hintereinander blaue Nägel getragen, ein anderes Mal waren es nur Rosatöne. Und weil ich dann immer so begeistert bin von den Lacken, würde ich sie euch auch gern alle nacheinander zeigen. Da muss ich richtig aufpassen, dass ich beim Vorbereiten meiner Postings ein bißchen Variation hinein bringe.

Superchic Lacquer Awkward Turtle


Und so gibt es heute mal wieder ein Grün. Ein ganz besonders hübsches Grün mit besonders genialem Effekt. Mittlerweile kennt ihr bestimmt alle die Superholos von Superchic Lacquer, von denen in meinem Schränkchen nun schon eine große Auswahl steht. Die hübsche Schildkröte ist im Sommer auch bei mir eingezogen und steht seinen Geschwisterchen in nix nach.



Farblich liegen wir hier bei einem satten Olivgrün mit goldenem Schimmer und einer absolut genialen Holoflamme. Genau die richtige Farbe für den Start in den Herbst - ja, bei uns ist es schon kalt und nass. Und eindeutig ein Hautschmeichler, bei blaustichigeren Grüntönen wirken meine Finger immer so frostig, das ist hier nicht der Fall.



Awkward Turtle ist ein astreiner Onecoater, der so gut pigmentiert ist, dass eine Schicht tatsächlich schon alles abdeckt. Auf meinen Nägeln seht ihr ihn mit der üblichen zweiten Schicht, die aber am Ergebnis auf den Nägeln nichts mehr verändert hat. Der Lack trocknet superfix zu einem unglänzendem Finish. Auf meinen Bildern seht ihr den Lack ohne Topcoat.

Wie gefällt er euch? Und welche Farbe tragt ihr momentan am Häufigsten?

[Lacke in Farbe... und bunt!] Cirque Colors After Party

13. September 2017

Ich fühle mich schon fast wie letztes Jahr bei der "Wir lackieren..." Aktion - hier gibt's momentan fast nur Cirque Colors zu sehen. Aber die passen einfach gerade so gut. Und so habe ich auch für "Lacke in Farbe... und bunt!" einen weiteren Kandidaten. Lena wünscht sich nämlich ANTHRAZIT und der lächelte mich so lieb an.

Cirque Colors After Party


After Party ist einer aus dem Trio, das Cirque Colors exklusiv für den Shop Live.Love.Polish. kreiert hat. Von der Machart gleicht er den Lacken aus der Facets Collection - aus der ich euch schon Morganite, Dioptase, Smoky Quartz, Paraiba und Garnet gezeigt habe. Der Lack hat eine jellyartige Basis in Anthrazit und enthält haufenweise wundervolle silberne Holosplitter.



Mir haben die anderen Lacke dieser Art ja schon so gut gefallen, und so auch dieser hier. Die Mischung aus dem edlen Dunkelgrau und den silbernen Splittern ist einfach toll und die winzigen bunten holographischen Aufblitzer sind noch ein kleiner Bonus. Der geht einfach zu allem, der Lack!


Trotz Jellybasis deckt After Party hervorragend und zwei Schichten reichen absolut aus, um den kompletten Nagel abzudecken. Die Konsistenz und der Pinsel sind wie immer toll und die Trocknungszeit schön kurz. Der Lack trocknet glatt und glänzend und auf meinen Bildern seht ihr ihn ohne Topcoat.


Wie findet ihr ihn? Tragt ihr lieber dunklere Lacke oder hellere? Und was könnte sich Lena für nächste Woche wohl wünschen, hm?
Made With Love By The Dutch Lady Designs