Zoya Party Girls Part II

27. November 2017

Den ersten Teil der genialen Winter/Holiday Collection 2017 - Party Girls von Zoya habe ich euch letzte Woche schon gezeigt. Die ersten sechs Lacke waren in Gold, Orange und Rot gehalten - die Lacke könnt ihr euch *hier* gern noch einmal anschauen. Heute ist dann der zweite Teil der Kollektion an der Reihe.



Zoya Kelsey*


Zoya beschreibt Kelsey als 'muted, cerise pink cream' und dem ist eigentlich nix hinzuzufügen. Es ist ein Cremelack in einer wunderschönen Pinknuance, nicht neon oder gar zu grell, sondern genau richtig um sich gegen das trübe Wetter durchzusetzen. Ich habe es genossen, endlich mal wieder Pink zu tragen, habe ich doch meine frühere Lieblingsfarbe viel zu lange nicht mehr lackiert.



Kelsey ist sehr gut pigmentiert und deckt mit zwei einfachen Schichten. Die Trocknungszeit ist schön kurz und das Finish glatt und glänzend. Und dann fiel mein Blick auf die süßen kleinen Blümchen  Decals von KBShimmer und ich habe mich mal daran probiert. Das Ganze bekam noch eine Schicht mattierenden Topcoat drüber und fertig war die Blümchenmani.



Zoya Danielle*


Als die Kollektion bei mir eintraf, war es Danielle, den ich als Erstes lackieren musste. Dieses 'deep, dark periwinkle cream' ist einfach ein Traum - liebe ich doch auch Cirque Colors Rehab und One- Night Stand so sehr. Dieses dunkle Kornblumenblau reiht sich nahtlos in diese Lieblingslacke ein. *hach*



Die Konsistenz ist perfekt und cremig. Mit zwei Schichten deckt Danielle den kompletten Nagel ab. Wie all seine Geschwister trocknet er superfix und hinterlässt ein glattes und glänzendes Finish. Auf so einem Lack brauch selbst ich keine Verzierung, den genieße ich gerne solo.



Zoya Delaney*


Delaney wird von Zoya als 'royal multichromatic (pewter, blue, purple, green), metallic flip' beschrieben. Im Fläschchen sieht der Lack auch wirklich spektakulär aus und zeigt all die tollen Farben, die genannt werden. Auf den Nägeln verschmilzt der Effekt eher zu einem perligen Schimmerfinish in Lila. Nur in ganz extremen Winkeln changieren die Ränder des Lackes zu anderen Farben.



Durch das perliege Schimmerfinish sollte man Delaney sorgfältig lackieren. Ich habe mich für zwei Schichten entschieden, die auf den Nägeln eigentlich alles abdecken. Auf den Bildern könnte man jetzt noch ein wenig Nagelweiß durchscheinen sehen, da hätte es also noch eine Schicht geben können, in Wirklichkeit ist das aber nicht nötig. Trockenzeit und Finish bleiben auch hier fix und glänzend.



Zoya Landon*


Auch Landon ist einer dieser edlen Cremelacke aus dieser Kollektion, ein 'mysterious, deep aubergine cream'. Und mit so einem schicken Lila bin ich wieder voll in meinem Element. Das ist so ein Lack, der je nach Lichtfarbe seine Wärme verändert und ich kann mich nie entscheiden, welche Variante mir besser gefällt.



Zum Glück muss man sich ja nicht entscheiden, man muss ihn nur tragen. Auch Landon braucht nur zwei Schichten, um die Nägel komplett abzudecken. Die Konsistenz ist wieder einwandfrei und die Trocknungszeit kurz. Das Finish ist glatt und glänzend auch ohne Topcoat.



Zoya Isadora*


Ein weiterer Schimmerlack ist Isadora, der als 'rich, refined pearl in magenta plum' beschrieben wird. Den Mix aus Pflaume und Magenta finde ich absolut gelungen. Die Jellybasis ist angefüllt mit haufenweise Schimmerteilchen und mal ist er mehr Pink und mal mehr Lila, da blitzt zwischendurch sogar mal Marineblau hervor



Auch bei Isadora ist ein wenig Sorgfalt beim Lackieren angeraten, zumindest bei der zweiten Schicht, um übermäßige Streifenbildung zu vermeiden. Trockenzeit und Finish lassen eigentlich nix zu wünschen übrig. Und wenn man ihn dann noch mattiert und sich diesen Samt auf den Nägeln ansieht... 



Zoya Blake*


Das größte Schätzchen habe ich mir aber für den Schluss aufgehoben, denn Blake - 'a deep, refined pearl in sapphire blue' - ist einfach atemberaubend schön. Und auch wenn er mit Pearl beschrieben wird, ist das Finish doch viel mehr als perlig. Die tiefblaue Jellybasis enthält Unmengen an  goldenen Schimmerpartikeln. Eine wundervolle Mischung!



Lackiert habe ich Blake in zwei Schichten. So im Nachhinein hätte ich vielleicht noch eine dritte Schicht darüber auftragen können, das ist aber mal wieder erst bei den Bildern aufgefallen. Der Auftrag und das Finish ist wie bei der ganzen Kollektion eins A. Auf meinen Bildern seht ihr den Lack ohne Topcoat.


Auch diese sechs Lacke ließen sich sehr gut entfernen. Ich hatte bei keinem Kandidaten Probleme mit Staining oder gefärbter Nagelhaut. Ich habe alle Lacke dieser Kollektion mit einer Schicht Basecoat darunter getragen.

Wer von euch war so tapfer, auch dieses Posting bis zum Ende anzuschauen? Ist das nicht eine tolle Kollektion? Welcher Lack ist euer Favorit?

*Die Lacke wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

Kommentare :

  1. Auch wieder ein wunderschöner Post!
    Ich denke, "Blake" wird auch bei mir ganz vorne mit dabei sein!

    AntwortenLöschen
  2. Danielle und Blake gefallen mir von denen besonders gut. :)

    AntwortenLöschen

Made With Love By The Dutch Lady Designs